Popometer

IM SATTEL ZÄHLT NUR EINS: KOMFORT.
Genau wie Schuhe, Handschuhe und Bekleidung muss ein Sattel seinem Fahrer perfekt passen – schließlich ist er die mit Abstand “persönlichste” Kontaktstelle zum Bike. Ganz wichtig ist die individuell passende Sattelbreite. Und für deren Bestimmung braucht es weitaus mehr Kenntnisse als ein paar Empfehlungen von anderen Radfahrern und die eigene Erfahrung.

Tatsache ist: unterschiedliche Fahrer, auch solche mit identischem Hüftumfang und Gewicht, können deutlich verschiedene Sitzknochen- Abstände aufweisen. Und genau auf diesen Abstand sowie auf die Haltung von Becken und Wirbelsäule kommt es bei der Sattelwahl eben an – letzteres deshalb, weil die Auflagepunkte der V-förmigen Sitzknochen bei einer aggressiveren, weiter nach vorne geneigten Sitzposition enger zusammen rücken.

Hier setzt das Body Geometry® Saddle Fit System an: Es stellt die einzige einfache und zuverlässige Methode dar, den tatsächlichen Sitzknochen-Abstand abhängig von der Sitzposition genau zu ermitteln. Aus den Ergebnissen dieser Messung ergibt sich dann, welcher unserer in unterschiedlichen Breiten angebotenen Body Geometry®-Sättel die optimale Passform für den Fahrer und seinen Einsatzbereich bietet. Dessen sensibler “Sitzbereich” wird es Ihnen danken!

Ermittlung der Sitzknochenbreite

Ermittlung der Sitzknochenbreite

Messen der Sitzknochenbreite

Messen der Sitzknochenbreite

Bestimmern der richtigen Sattelbreite

Bestimmen der richtigen Sattelbreite

Wahl des perfekten Sattels

Wahl des perfekten Sattels

MÄNNER-SÄTTEL & DURCHBLUTUNG
Im Rahmen von Studien, die an der Universität Köln vom Urologen Prof. Dr. Frank Sommer durchgeführt wurden, wurde die Penis-Durchblutung von männlichen Radfahrern gemessen und quantifiziert. Dabei zeigte sich, dass die Durchblutung durch herkömmliche Sättel innerhalb weniger Minuten signifikant vermindert wurde. Die beim Sitzen auf einem Body Geometry Sattel gemessene Abnahme der Durchblutungsrate ist dagegen so gering wie auf einem gut gepolsterten Stuhl. Herkömmliche Fahrradsättel üben Druck auf die Weichteile aus und komprimieren empfindliche Blutgefäße und Nerven – doch nicht jeder Fahrer bemerkt die Folgen unmittelbar. Die ausgeklügelt platzierten Aussparungen unserer Body Geometry-Sättel reduzieren diesen Druck und somit jegliches Wundsitzen oder Taubheitsgefühle auf ein Minimum.

SATTEL-DESIGN FÜR FRAUEN
Mithilfe von Druckmessungen an Radfahrerinnen und umfangreichen Testreihen am Boulder Center for Sports Medicine haben unsere Sattel-Designer eine Body Geometry-Aussparung entwickelt, die einzig und allein auf Frauen und ihre spezielle Anatomie abgestimmt ist. Ihre Form und gezielte Polsterung mit Schaumstoff nehmen jeglichen Druck von den sensiblen Weichteilen – zugunsten von spürbar mehr Sitzkomfort, auch auf langen Strecken.